Festung Hondrich

Festung Hondrich

Die Festung Hondrich wird vom Festungsverein seit 2007 betrieben. Der KP Heinrich wurde in den Jahren 1941 und 1942 im oberen Teil des Hondrichhügels bei Spiez ausgebrochen. Die Anlage diente im 2. Weltkrieg als Kampfstand des Kommandanten der 3. Division, Kommandoposten des Artilleriechefs und diverser schwerer Motorkanonen- Einheiten sowie als Feuerleit- und Beobachtungsstätte.

Führungen für Einzelpersonen

- Oktober bis Juni: an den Dienstagen der ungeraden Kalenderwochen ab 17.00 Uhr
- Juli bis September: jeden Dienstag ab 17.00 Uhr

Führungen für Gruppen

Nach Absprache +41 (0)79 336 86 35 oder per stollenfuchs@bluewin.ch

www.festung-heinrich.ch